Die Therapie



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In den meisten Fällen nehmen die Hilfesuchenden bzw. deren Erziehungsberechtigten telefonischen oder e-mail Kontakt zu uns auf. Darauf folgt ein unabhängiges, kostenloses
Erstgespräch, um sich kennen zu lernen und um weitere Fragen zu klären.

Da Lerntherapie vom allgemeinen Ansatz her eine sehr individuelle Lehr- und Lernform ist, findet sie in Einzelförderung statt. Es geht nicht immer nur um die Behandlung von Lernstörungen, sondern vielfach auch um eine bessere und schnellere Aufnahme von Lerninhalten.

Um das Leistungsvermögen des Kindes optimal nutzen zu können, finden die Stunden
immer im Wechsel von Anspannung und Entspannung statt. Daher sind u.A. Entspannungs-, Bewegungs-, Konzentrationsübungen fester Bestandteil einer Sitzung.
Ein wöchentliches Treffen von 45- 60 Minuten ist sinnvoll.

Es ist uns wichtig, auf die Anregungen und Impulse des Kindes einzugehen.
Dabei ist das Interesse und die natürliche Neugierde eines jeden Kindes das beste Hilfsmittel. So können wir die Stärken fördern, das Selbstbewusstsein aufbauen
und die Lernblockaden bearbeiten.


Lerntherapie ist eine außerschulische Förderung für SchülerInnen die gravierende Schwierigkeiten im Lesen, Schreiben und/ oder Rechnen haben und bei denen ein Grundverständnis nicht oder nur unzureichend vorhanden ist.

Eine lerntherapeutische Förderung schafft im Unterschied zur Nachhilfe grundlegende
inhaltliche und psychische Vorraussetzungen für einen Neuanfang im Lernen. Die Lerntherapie beruht daher auf einer individuellen Diagnostik, die die besonderen Schwierigkeiten des Kindes aufgreift, um daran zu arbeiten. Sie macht sich insofern gerade nicht vom aktuellen Schulstoff abhängig.
Psychoneurotische Sekundärproblematik und soziale Integrationsprobleme müssen in der
Lerntherapie- insbesondere in ihrem speziellen Zusammenhang zur Lernproblematik mit
aufgearbeitet werden.
Finanzierung:

Privat: In der Regel werden die Therapiestunden
privat bezahlt.

Jugendamt: Wir arbeiten eng mit der Stadt und
dem Kreis Herford, Bad Salzuflen sowie der Stadt
Bielefeld zusammen, wodurch Kindern und
Jugendlichen, mit einer diagnostizierten
Legasthenie oder Dyskalkulie, eine professionelle Lerntherapie finanziert werden kann.


> Weitere Infos zu rechtlichen Voraussetzungen >

Bildungspaket: Wenn es die finanzielle Situation nicht zulässt! (Empänger von Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe, Kinderzuschlag oder Wohngeld), eine Lernförderung zu ermöglichen, werden diese Familien rückwirkend zum
1. Januar 2011 unterstützt und gefördert.

Dank des Bildungspaketes der Bundesregierung ist es möglich, eine qualifizierte Lernförderung zu erhalten, wenn Kinder und Jugendliche in der Schule nicht mehr mitkommen oder wenn die Versetzung gefährdet ist.

Nähere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link:

www.bildungspaket.bmas.de/das-bildungspaket/fragen-und-antworten.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum